The CNVC Office is closed Thursday, November 22, 2018, and Friday, November 23, 2018, for the US Thanksgiving Day holiday.

Eine internationale gemeinnützige Organisation für Schulung und Friedensarbeit

Vision/Vision/Aufgabe/Absicht

Die Gewaltfreie Kommunikation (GfK) hilft uns, in jedem Augenblick mit dem verbunden zu bleiben, was in uns selbst und in anderen Menschen lebendig ist, und unsere Fähigkeiten weiter zu entwickeln, uns selbst und anderen das Leben zu verschönern.

Vision: Das Zentrum für Gewaltfreie Kommunikation (CNVC) ist eine globale Organisation mit der Vision einer Welt, in der die Bedürfnisse aller Menschen erfüllt werden und sie ihre Konflikte friedlich lösen. In dieser Vision wenden die Menschen Gewaltfreie Kommunikation (GfK) an, um Netzwerke von weltumspannenden lebensdienlichen Systemen in Wirtschaft, Bildung, Justiz, im Gesundheitswesen und der Friedensarbeit zu gründen und darin mitzuarbeiten.

Aufgabe: Unsere Aufgabe ist, an dieser Vision mitzuwirken, indem wir es ermöglichen, lebensdienliches Verhalten in uns selbst zu erzeugen, im zwischenmenschlichen Bereich sowie in Organisationen. Wir tun dies, indem wir die Gewaltfreie Kommunikation leben und lehren.

Absicht: Die Absicht des Zentrums für Gewaltfreie Kommunikation (CNVC) ist, Ideen, Erfahrungen und Unterstützung für ein Leben mit Gewaltfreier Kommunikation in der Gesellschaft bereitzustellen. Dies geschieht, indem wir Schulungen zur Gewaltfreien Kommunikation anbieten, sowie Studienmaterial, organisatorische Beratung und Projekte, um harmonische und wirkungsvolle Beziehungen zu entwickeln.

 

In den USA ist das Zentrum für Gewaltfreie Kommunikation (Center for Nonviolent Communication CNVC) als gemeinnützige 501(c) (3) Organisation eingetragen. Das Zentrum ist auf Einkünfte aus Workshops und steuerbegünstigte Beiträge zur finanziellen Unterstützung angewiesen.

 

Kurze Entstehungsgeschichte

Marshall Rosenberg wuchs in einem der ärmeren Stadtviertel Detroits auf und war täglich mit den unterschiedlichsten Formen von Gewalt konfrontiert. Er wollte über die Ursachen von Gewalt so viel wie möglich lernen und darüber, was getan werden konnte, um Gewalt zu vermindern. So entschied er sich zu einem Studium der Klinischen Psychologie und erhielt den Doktortitel in Klinischer Psychologie von der Universität Wisconsin. Zusätzlich zur Klinischen Psychologie studierte er Vergleichende Religionswissenschaft, das Leben von Friedensstiftern im Verlauf der Geschichte und weitere Forschungen, um herauszufinden, inwiefern die Bildung des Menschen zur Gewalt beiträgt und inwiefern menschliche Bildung einem einfühlsamen Geben und Empfangen zuträglich ist. In seinen Untersuchungen fand er heraus, dass Denken, Sprache, Kommunikationsfähigkeiten und Einflussnahme Gewalt reduzieren und einfühlsame Beziehungen fördern. Er fasste seine Erkenntnisse in einem Prozess zusammen und nannte diesen Gewaltfreie Kommunikation.

Indem er die Gewaltfreie Kommunikation an andere Menschen weitergab und als er erkannte, wie sie die Menschen dazu befähigte, Änderungen gewaltfrei herbeizuführen und wie sie zu einfühlsamen Lebensformen beitrug, gründete er das Zentrum für Gewaltfreie Kommunikation. Marshall Rosenberg und Mitglieder des Zentrums stellten in den nachfolgenden Ländern Teams zusammen und bildeten sie aus, die Gewaltfreie Kommunikation überall dort einzusetzen, wo sie Konfliktlösung auf einfühlsame Art fördert und die Bedürfnisse aller erfüllt.

Im Zentrum für Gewaltfreie Kommunikation gibt es mittlerweile über 200 zertifizierte Trainer/innen, die Schulungen in diesen Ländern anbieten. Ausser den Menschen, die den Prozess mit Hilfe zertifizierter Trainer/innen erlernen, erfahren ihn Tausende in aller Welt von Freunden oder Familienangehörigen, deren Leben bereichert wurde indem sich das Sprichwort erfüllte: „Jeder lehre jeden“.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4 (2 Bewertungen)
Print

The Center for Nonviolent Communication
9301 Indian School Rd NE Suite 204
Albuquerque, NM 87112-2861 USA
Tel: +1.505.244.4041 | Fax: +1.505.247.0414 | US Only: 800 255 7696

NEW fundraising opportunity for US residents.