Christian Lechner

Language of Report: 
Deutsch
Year of Report: 
2016
Share My Report With: 
General Public (Including Certified Trainers and Certification Candidates)
A. Approximately how many training days did you have this year?: 
45
B. Briefly list the groups and organizations you worked with this year as a trainer.: 
train the trainer, couples, introducing NVC in the hospital (AKH) and in open workshops, co-housing projects, Authentic Dance workshops
C. Approximately how many people did you offer NVC training to this year?: 
250
D. What are you celebrating about your training experiences this year? What was significant for you? What touched your heart?: 
Mit Menschen über Kommunikation zu sprechen betrifft ziemlich alle Lebenssituationen: Vom Umgang mit sich, mit den Nähesten und mit den eigenen Feindbildern. Es berührt mich wenn Menschen bereit sind bereit sind zu ergründen, wie sie die eigenen Ideale (und die der GfK) in ihrem eigenen Leben anwenden können. Oft wird bei der Anwendung mit anderen die eigene Position etwas vergessen. Eine Pflegerin berichtete, wie ein OP-Arzt einen Vorschlag machte (Magen nochmal aufmachen) obwohl er bereits geöffnet und wieder zugenäht wurde und die Gefahr sehr hoch war dass er daran stirbt (er war in Lebensgefahr). Darauf aufmerksam gemacht meinte der OP-Arzt: "Machen sie was ich sage." Sie selbst musste als Pflegerin dann den Raum verlassen. Diese Situation und ähnliche Vorfälle ließ die Pflegerin auch nach dem Dienst nicht ruhen. Wie kann jemand, der weit mehr qualifiziert ist als sie selbst, solchen Schaden anrichten? Nachdem klar wurde, dass sie vor allem das Bedürfnis nach Selbstfürsorge in sich lebendig hatte, gingen wir der Frage nach, wie sie das selbst in herausfordernden Situationen bewältigen könne. Ihr Augen begannen wieder zu Strahlen und sie meinte: "Wissen sie, die Art wie ich den menschlichen Kontakt zu den Patienten pflege ist mein Beitrag, mehr kann ich nicht in meiner Position ändern und das muss ich einfach akzeptieren." Dann meinte eine Kollegin: "Ja, und wenn du es vorlebst, dann inspiririert es doch auch andere ..." Berühren tut mich aus der Geschichte (nur ein Ausschnitt), dass GfK praktizieren nicht immer bedeutet in Konfrontation zu gehen, sondern zu spüren was der eigene Beitrag sein kann. (Natürlich wurde dem Fall auch rechtlich nachgegangen)
E. Would you share some difficult experiences you had while training this year and how you handled them?: 
Immer wieder wird die GfK als eine Kommunikationsform kritisiert, bei der Menschen sich von den eigenen Bewertungen hinter neutralen Sätzen verstecken wollen. Auch ich werde weniger im beruflichen, mehr im privaten Kontext herausgefordert nicht "moderierend" sichtbar zu sein, sondern auch mit meinen Urteilen. Wenn meine Urteile dann rauskommen, steigt dann die Frage auf, und wie tun wir dann mit den gegenseitigen Urteilen? Oft ist es dann ein gemeinsamer Prozess, von den Urteilen wieder in die Selbstverantwortung zu kommen. Auch das Bewertungen aussprechen bringt etwas zur Klärung bei, vor allem wenn sie aufgrund von Scham oder inneren "ist nicht so wichtig" Stimmen im Verborgenen bleiben.
F. How do you teach the spiritual basis of Nonviolent Communication in your workshops and training programs? : 
Mir ist wichtig, dass es in der GfK kein Richtig und Falsch gibt - und wenn Menschen inkl. mir selbst zu denken beginnen, dass nur die Anwendung der 4 Schritte das richtige ist, dann stell ich das in Frage, weil es spaltet zwischen Menschen, die versuchen GfK zu praktizieren und Menschen, die einfach ihre Bewertungen aussprechen.
G. Please describe your social change goals...: 
a world where every human need matters. life-serving structures where people feel free to choose how to balance all the needs.
J. Please describe your efforts to create, or join, an NVC circle or organization.: 
Active Member of the GfK Verein.
K. Summarize participants’ evaluations, and how their feedback resulted in new learning or growth for you this past year.: 
I mix contact improvisation more and more trough my "Authentic Dance" trainings and the physicality opens up a lot of emotional processes, and I got feedback that I was capable to hold a safe space for them. as a "train the trainer" trainer I receive feedback that people start doing their own nvc trainings in their environment which makes me happy - and as people want to continue the mentoring program with me I feel clear that this is a worth contribution to others wellbeing.
L. What are your current growing edges or challenges as a trainer that you will be working on in the future?: 
The world of divides which we live in is a big challenge ... how to stay open and listen to the collective even when people like Donald Trump are on stage. Finding my authentic voice without blaming the other "side" ... and even receiving the feedback for my own deeper understanding of what it means to live together on this planet... in this country, in this street, in this house... where is the Trump side in me, and how can we live our life fully even with our not-compassionate sides and still not harming others?
M. If you found opportunities to work with other trainers this year, please share the most meaningful experiences for you.: 
Irma Pelikan - couples seminar and train-the-trainer Gabriele Grunt - exchange and cooperation on different levels Maria Hechenberger - facilitating the trainers meeting
N. Is there anything else you would enjoy sharing with the CNVC network?: 
Looking forward to meet you!
Print

The Center for Nonviolent Communication
9301 Indian School Rd NE Suite 204
Albuquerque, NM 87112-2861 USA
Tel: +1.505.244.4041 | Fax: +1.505.247.0414 | US Only: 800 255 7696

NEW fundraising opportunity for US residents.